10. April 2014

Ort: HfBK Dresden, Güntzstr. 34

Vortrag

Kunstbegriffe: Astrid Schmetterling zum Begriff der Erinnerung

Astrid Schmetterling ist Kunsthistorikerin und Kunsttheoretikerin. Sie unterrichtet am Department of Visual Cultures am Goldsmiths College, University of London. Der Schwerpunkt ihrer wissenschaftlichen Arbeit und Lehrtätigkeit liegt in der Untersuchung der Wechselbeziehungen zwischen Geschichte, Kultur und Erinnerung. Sie veröffentlichte unter anderem eine Monografie über Charlotte Salomon (Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, 2001), einen Beitrag zum Katalog der Ausstellung Else Lasker-SchülerDie Bilder (Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, 2010), und einen gemeinsamen Band mit Lynn Turner, Visual Cultures As Recollection (Sternberg Press, 2013).

Außerdem ist sie mit einem Aufsatz in dem 2011 zu der Einzelausstellung von Ulrike Grossarth im Kunsthaus Dresden (2010) erschienenen Katalog Stoffe aus Lublin / Bławatne z Lublina (Spectorbooks, 2011) vertreten.

 

Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V., Kunstfonds des Freistaates Sachsen –
Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.
Verantworlich für Idee und Konzeption der Reihe sind Lydia Hempel (Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V.), Christiane Mennicke-Schwarz (Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst) und Dietmar Rübel (Hochschule für Bildende Künste, Dresden).