29. März 2014

Ort: Kunsthaus

Konzert

Daniel Kahn

Daniel Kahn, geboren und aufgewachsen in Detroit, ist Sänger, Musiker, Schauspieler, Regisseur, Komponist und Geschichtenerzähler in einer Person und Begründer der Band Daniel Kahn & The Painted Birds. Nach einem Theater- und Musikstudium lebte und arbeitete er in New Orleans, Detroit, New York und Ann Arbor und machte sich als Barpianist, auf Bluegrass-Jams und Punk-Zirkus-Paraden, mit Regiearbeiten und als Schauspieler einen Namen. Mittlerweile lebt und arbeitet Kahn in Berlin.

In Daniel Kahns Universum gibt es Bezüge zur amerikanischen Folk-Tradition, zu Klezmer, zu jiddischen Arbeiterliedern, zur deutschen Romantik, zu Brecht/Weill und und und… Dabei ist eines der Zentren dieser vielfältigen Vernetzung die Auseinandersetzung mit jüdischer Identität. Schlagworte wie das anhaltende Gedächtnis an den Holocaust, Zionismus und Post-Zionismus, Diaspora oder Exil prägen diese Auseinandersetzung – doch ist der große Vorteil von Kahns Songs, dass sie vor allem auch Spaß machen.