Tehnica Schweiz (Gergely László & Péter Rákosi)

The Idol of Denial / Der Götze der Verdrängung
A popular scientific lecture / Ein populärwissenschaftlicher Vortrag
2013
Video, 28 min

Wenn verschiedene Schichten unserer Geschichte sich überlagern, entstehen kristallartige Strukturen, die in scheinbar zufälliger Weise Muster und Orte miteinander in Beziehung setzen. Spuren, Geister vergangener Zeiten treffen aufeinander, sie treten gleichzeitig in Erscheinung wie komplexe Collagen. Diese Collagen werden von jedem von uns wahrgenommen und formen unsere Identitäten.‹ Gergely László & Péter Rákosi.

Der Film The Idol of Denial entstand auf der Basis einer solchen kristallartigen (historischen) Konstellation in der ungarischen Stadt Kecskemét. Die im 19. Jahrhundert gleich neben dem dortigen Rathaus errichtete Synagoge wurde von SS-Offizieren als Stall benutzt, ihre Einrichtung vollständig zerstört. Von den 1431 in Kecskemét lebenden Juden kamen während des Zweiten Weltkriegs 1222 ums Leben. In dem vollständig entkernten Gebäude wurde Ende der sechziger Jahre ein Haus der Wissenschaft und Technik eingerichtet. Als wesentliche Sehenswürdigkeit finden sich hier fünfzehn originalgetreue Gipsabgüsse der wichtigsten Statuen Michelangelos aus dem in weiten Teilen zerstörten Museum der Schönen Künste in Budapest.
In der einstigen Synagoge kann man jetzt also Kopien Michelangelos Statuen, die sonst über die ganze Welt verstreut sind, an einem Ort betrachten: den sterbenden Sklaven aus Paris, den David aus Florenz, die Madonna aus Brügge – und die berühmte, 1545 für das Grabmal von Papst Julius II. in Rom (San Pietro in Vincoli) geschaffene Moses-Statue. Sie bildet den Ausgangspunkt der filmischen Arbeit des ungarischen Künstlerduos TEHNICA SCHWEIZ, die für ›Vot ken you mach?‹ entstanden ist. Die Skulptur des Religionsbegründers, den Michelangelo mit Hörnern dargestellt hat, ist nicht nur eine der prominentesten antisemitischen Darstellungen der Kunstgeschichte, sondern war auch eine wesentliche Inspirationsquelle für Sigmund Freuds letztes Werk Der Mann Moses und die monotheistischen Religionen (1939).
Der in ungarischer Sprache gehaltene Vortrag ist in der literarischen Tradition der Melitzah zusammengestellt, einem Mosaik aus Fragmenten und Wendungen aus der hebräischen Bibel, der rabbinischen Literatur und der Liturgie, und besteht entsprechend dieser Tradition aus Zitaten und Querverweisen. Freud zufolge war Moses selbst Ägypter, wurde später von den Israeliten ermordet und erst damit sei der Gründungsakt der nachfolgenden religiösen und gesellschaftlichen Ordnung erfolgt. Später in der Geschichte habe sich langsam die ›Wiederkehr des Verdrängten‹ vollzogen, indem sich die ›Vaterreligion‹ etablierte. Die filmischen Inszenierungen in der historischen, durch die Innenausbauten der sechziger Jahre überformten Synagoge von Kecskemét kreisen um das Bilderverbot wie auch um Fragen nach der Wiederkehr kultureller Stereotype und Konstellationen, nicht nur im zeitgenössischen Ungarn, sowie deren mögliche Benennung und Überwindung.

Der Vortrag wurde von Zoltán Kékesi gemeinsam mit Tehnica Schweiz zusammengestellt.
Eine deutsche Übersetzung des Vortrages liegt in der Videokabine aus.

Gergely László (*1979 in Ungarn) lebt und arbeitet seit 2012 in Berlin.
Péter Rákosi (* 1971 in Ungarn) lebt und arbeitet in Budapest.

The lecture Idol of Denial was held on 26.10.2014 at the Kecskemét House of Science and Technology.

    Left: Tehnica Schweiz - Gergely László & Péter Rákosi: ›The Idol of Denial‹, 2013, right: Claire Waffel: ›Die Rede‹, 2013, Photo: David Brandt
    Tehnica Schweiz - Gergely László & Péter Rákosi: ›The Idol of Denial/Der Götze der Verdrängung‹, 2015, Video, 28 min. Installation view Wroclaw. Photo: Małgorzata Kujda.
    Tehnica Schweiz - Gergely László & Péter Rákosi: ›The Idol of Denial/Der Götze der Verdrängung‹, 2015, Video, 28 min. Installation view Wroclaw. Photo: Małgorzata Kujda.
    Tehnica Schweiz - Gergely László & Péter Rákosi: ›The Idol of Denial/Der Götze der Verdrängung‹, 2015, Video, 28 min. Installation view Wroclaw. Photo: Małgorzata Kujda.
    Tehnica Schweiz - Gergely László & Péter Rákosi: ›The Idol of Denial/Der Götze der Verdrängung‹, 2015, Video, 28 min. Installation view Wroclaw. Photo: Małgorzata Kujda.