Maya Schweizer

Eine junge Archäologin, die als Touristenführerin arbeitet, befindet sich in einem dunklen Raum mit einem Techniker, der das Licht steuert, sowie einer imaginären Gruppe. Sie möchte ihre Führung durch die jüdischen Katakomben von Rom proben. Die Szene wird zu einem Monolog der jungen Frau, in dem sie Fragmente zur Geschichte der jüdischen Katakomben mit eigenen Überlegungen zu ihrem Auftreten und Anweisungen für den Lichttechniker vermengt. Die Erzählung bleibt in der Schwebe zwischen Bühnenstück und realem historischem Schauplatz.
Der Film zeigt fast nichts, sondern lässt die Dinge geradezu programmatisch im Dunkeln. Dennoch erfährt man nebenbei Einiges über die jüdischen Katakomben, deren Existenz auch in Rom nicht sehr bekannt ist und die sehr schwer zugänglich sind. So erfährt man, dass bislang sechs jüdische Katakomben in Rom entdeckt wurden und ein Teil dieser Katakomben 1918 zufällig während der Renovierungsarbeiten unterhalb der Ställe von Mussolinis Residenz im Park der Villa Torlonia entdeckt wurde. Man erfährt oder ahnt jedoch auch etwas über die Rahmenbedingungen historischer Narrative zwischen Tourismus und privaten Ökonomien.
Maya Schweizers Interesse in ihren Arbeiten gilt immer wieder öffentlichen Räumen und Orten des Gedenkens. ›Menschen kommen zu Gedenkstätten um sie zu sehen, eventuell um sie zu berühren, je nachdem was es ist, gehen sie durch diese hindurch und nähern sich an, um sie zu umarmen. Ich filme im öffentlichen Raum und hoffe dadurch einen Teil der Geschichte «sichtbar» und fast greifbar für die Zuschauer zu machen.
Der Film I, an archeologist bietet Ansatzpunkte zum Nachdenken über filmische Entscheidungen und im übertragenen Sinne über Entscheidungen, darüber, was in einem gegebenen Moment gezeigt werden kann und was nicht; und wie Geschichte, je nach den temporären Rahmenbedingungen ihrer Wahrnehmung ein jeweils anderes Bild bietet.

Maya Schweizer (* 1976 in Paris) lebt und arbeitet  in  Berlin.

    I, an archeologist 2013 HDV video, colour, ratio: 16/9, with sound, duration: 20 min
    I, an archeologist 2013 HDV video, colour, ratio: 16/9, with sound, duration: 20 min
    I, an archeologist 2013 HDV video, colour, ratio: 16/9, with sound, duration: 20 min
    Maya Schweizer: ›Sous les Jardins, Villa Torlonia‹, video, 4min.
    Maya Schweizer: ›Sous les Jardins, Villa Torlonia‹, video, 4min. Installation view. Photo: Małgorzata Kujda